Seite 108 von 138

SKODA Duo Kreim/Christian will Halbzeit-Meisterschaft in der DRM (FOTO)

Das SKODA AUTO Deutschland Duo Fabian Kreim/Frank Christian (D/D) visiert bei der ADAC Rallye Stemweder Berg den dritten Saisonsieg in der Deutschen Rallye-Meisterschaft an. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/28249 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Skoda Auto Deutschland GmbH"|Bei der verregneten Rallye Queensland in Australien landeten Kreim/Christian am vergangenen Sonntag auf einem glänzenden zweiten Platz in ihrem SKODA Fabia R5. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/28249 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Skoda Auto Deutschland GmbH"|Den Triumph bei der AvD Sachsen-Rallye würden Kreim/Christian am Freitag und Samstag gern wiederholen. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/28249 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Skoda Auto Deutschland GmbH"|

Ford gewinnt die 24 Stunden von Le Mans in der GTE-Kategorie (FOTO)

Ford GT mit der Startnummer 68 siegt mit Sébastien Bourdais, Joey Hand und Dirk Müller in der LM GTE Pro-Klasse. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6955 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Ford-Werke GmbH"|Der Ford GT von Sébastien Bourdais (F), Joey Hand (USA) und Dirk Müller (D) überquerte am Sonntagnachmittag kurz nach 15 Uhr die Ziellinie des Circuit des 24 heures nach 340 Runden als Erster. Dritter wurde ein weiterer Ford GT aus dem Rennstall Ford Chip Ganassi Racing mit den Teamkollegen Ryan Briscoe (AUS), Scott Dixon (NZ) und Richard Westbrook (GB) am Steuer der Startnummer 69. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6955 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Ford-Werke GmbH"|Über die gesamte Renndistanz lieferte sich der Ford GT mit der Startnummer 68 einen packenden Zweikampf mit dem Nr.-82-Ferrari. Die Führung wechselte hin und her, beide Sieganwärter lagen 24 Stunden lang stets in Schlagdistanz zueinander. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6955 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Ford-Werke GmbH"|Beim überzeugender Klassensieg im berühmtesten Langstrecken-Rennen der Welt exakt 50 Jahre nach dem historischen Dreifachsieg von Ford in Le Mans 1966 lebte der klassische GT-Zweikampf zwischen Ford und Ferrari wieder auf. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6955 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Ford-Werke GmbH"|