Home   Blog    Wo bleibt die freie Presse Amerikas?

Wo bleibt die freie Presse Amerikas?

Donald Trump ist ein Chaot. Die Presse muss handeln bevor es zu spät ist. Man muss kein Zauberlehrling sein und muss auch nicht in die Trickkiste greifen. Trump hat schon lange den Boden einer freiheitlichen Demokratie verlassen. Es gibt doch in den Archiven genug Beweismaterial, wie hinterhältig er seine Politik gestaltet.
Er widersetzt sich zahlreichen Gerichtsurteilen. wie kein anderer Präsident zuvor. Er ist auf dem besten Weg dem Parlament jegliches Recht auf Mitgestaltung zu entreissen.
Jetzt in der Krise wird es deutlich, wie Trump die Gouverneure vor sich hertreibt. Er hetzt seine Anhänger auf gegen geltendes Recht, sogar mit Waffengewalt zu demonstrieren. Das ist das Vorspiel eines Diktators. Die Presse sollte nicht kuschen, sondern Videoaufzeichnungen
veröffentlichen, die seine gravierenden Fehler bekunden. Wenn Amerika jetzt nicht aufwacht, wird Amerika sich von den Bündnispartnern trennen. Trump will keine Freunde, die ihm widersprechen. Spielt Amerika sein Spiel mit, wird es Zeit, dass Europa aufrüstet und das nicht nach dem Willen Donald Trumps.
Als der Corona Virus in China ausbrach, haben wir alle erfahren, wie tödlich dieser zuschlägt. Was machte Trump als es Zeit war Vorkehrungen zu treffen? Nichts außer das er die Warnungen lautstark von sich wies. Darüber gibt es doch Videoaufzeichnungen, oder? Hat Trump jetzt genug getan um seine Bürger vor dem Virus zu schützen? Sind überall Vorkehrungen getroffen, die die weitere Verbreitung in Amerika aufhält? Was ist, wenn Amerika die Kontrolle über den Virus verliert? Wer ist dann Schuld - die Gouverneure?  Nein dafür müsste Trump vor Gericht gestellt werden. Diese hat er aber vorsorglich schon entmachtet.

Donald Trump lügt und die Presse schaut ohnmächtig zu.
Wo bleiben die Journalisten ,die wie damals in der Watergate Affäre Nixon zu Fall brachten.  Die Zornesausbrüche gegen die Presse sind ein Beweis seiner Ohnmacht. Trump sagt genug, was von seinen engsten Mitarbeitern widersprochen wird. Trump ist nicht der Präsident der Amerika eint. Er ist und wird mit jedem Tag mehr zu dem, der Amerika ins Abseits führt. Wann kommt der Zeitpunkt, dass er zu den Waffen ruft?

Noch ist der Virus nicht besiegt. Noch ist kein erprobtes Mittel voll einsatzfähig um die Pandemie aufzuhalten. Noch sterben Menschen, die gern gelebt hätten. Die Arbeitslosigkeit ist schlimm. Für die Betroffenen ein Fiasko.
Dieses Problem haben wir alle weltweit. Wir alle müssen raus aus diesem Elend. Aber der Weg zur Arbeit führt nur über den Respekt vor dem Tod. Jeder Amerikaner sollte sich berufen fühlen, seinen Beitrag dafür zu leisten, dass nicht Menschen sinnlos geopfert werden. Gewalt ist kein Allheilmittel. Ein Präsident, der den Aufstand gegen geltendes Recht schürt, gehört auf die Anklagebank..Ein Präsident muss das Recht respektieren. Diese Eigenschaft ist Donald Trump in allen wichtigen Fällen abhanden gekommen.