Top oder Flop

Steht der New-Start-Vertrag vor dem Aus? Die Russen und Amerikaner sitzen wieder am Verhandlungstisch. Seit dem 22.6. loten die Unterhändler beider Nationen in Wien aus, ob der Vertrag, der im Februar 2021 ausläuft, verlängert werden kann. Geht es nach dem Willen Trumps, sollte China in dem neuen Atomabkommen eingebunden werden. China hat wohl kein Interesse. Trump hat generelle Vorbehalte, was einem neuen Abkommen im Wege steht.
Eines ist sicher, die Großmächte rüsten auf, wie nie zuvor.
Hat der Covid-19 den Großmächten wirklich nicht gezeigt, wie klein und verletzlich die Welt ist? Warum dann dieser wahnwitzige Rüstungswettlauf? Wohin führt das? Ein 3. Weltkrieg würde auf viele Jahrzehnte das wirtschaftliche Aus bedeuten. Oder meint einer der Entscheidungsträger von Heute, dass nach einem Krieg wichtige Ressourcen für einen Neuanfang noch zur Verfügung stehen?

Die Welt braucht schon keinen Krieg mehr. Wir tun alles um unserem Planeten großen Schaden zuzufügen. Die Regenwälder weichen wirtschaftlichen Interessen. Die Wissenschaftler warnen. Bisher ohne Erfolg. Begreifen die Mächtigen nicht den Ernst der Lage? Nein, denn sonst würden sie über alles andere verhandeln und endlich Atomwaffen verbieten. Solange Trump und Genossen an der Macht sind, werden weiterhin wichtige Ressourcen vernichtet und der Mensch als Beschützer der Natur und Umwelt nicht wahrgenommen. Es ist ein verdammt trauriges Bild, was wir von uns abgeben. Wir stehen nicht auf um gemeinsam gegen den Größenwahn mancher Politiker anzugehen. Wir träumen weiter von einer heilen Welt. Wir folgen dem Fortschritt und vernichten die Grundlagen unseres Lebens. Merken wir nicht, dass die Natur uns ein ganz anderes Bild aufzeigt? Da wo der Permafrost über Generationen hinweg Gebirge fest im Griff hatte, kommt es jetzt immer mehr zu Felsabstürzen und verhängnisvollen Erdrutschen. In Sibirien taut über weite Landstriche der Boden auf, der noch vor wenigen Jahren durch den Permafrost gefestigt war. Ausströmendes Methangas wird zur ernsthaften Gefahr für den Klimawandel. Das sind Vorkommnisse, die wir nicht steuern können,

Schuldzuweisungen sind nicht hilfreich. Aber verändern wir nicht sofort unser Kaufverhalten, sind wir alle mitschuldig. Folgen wir deshalb jetzt dem Ruf der Natur. Es gibt so viel zu tun. Wenn wir uns der Natur zuwenden, wird keiner mehr arbeitslos sein.